< Mannschaft | Ergebnisse >


[tabelle|
< alle Termine >
<[eventlist ]
D-Jugend gewinnt Heimspiel, A-Jugend mit Remis, Damenteam gewinnt überzeugend, die beiden Herrenteams
patzen.
Bereits am Samstagmittag bestritt unsere D-Jugend ihr erstes Heimspiel gegen die SG Renslage/Berge/Gra-
feld, und gewann nach großem Kampf mit 4:3 Toren. Bereits in der 8.Minute gelang die Führung durch den
sehr überzeugenden Henry Morthorst, der einfach überall zu finden war. Nach ausgeglichener erster Halbzeit ging es mit diesem Ergebnis in die Pause. Sofort nach dem Wechsel konnte der Gegner ausglei-
chen, doch bereits fünf Minuten später gelang Karl Morthorst nach schönem Solo die erneute Führung. In
der Folgezeit machten unsere Jungs viel Druck, und zwangen den Gegner zu Fehlern. Nach einer scharf hereingezogenen Ecke von Karl Morthorst verurschte der gegner ein Eigentor zum 3:1 für Talge. In der
51.Minute konnte wiederum Karl Morthorst zum 4:1 aus spitzem Winkel einschießen. Man dachte schon daß
das die Entscheidung, doch bereits zwei Minuten später gelang dem Gegner der Anschluß, und als eine Minute vor Ende der Partie das 4:3 fiel, wurde es nochmal eng. Mit Glück und Geschick, und einem wieder sehr starken Oliver Bertels im Tor, wurde der Sieg verdient über die Ziellinie gerettet.
Direkt im Anschluß spielte die A-Jugend gegen Ankum. Nach dominanter erster Halbzeit stand es nur 1:0,
da man außer einem Foulelfmeter alles an großen Chancen liegen ließ. Den fälligen Strafstoß nach Foul
an Christoph Holtkemper konnte Lukas Holtermann sicher verwandeln. Nach der Pause kam Ankum etwas besser ins Spiel, aber außer einer Großchance, die der Gegner vergab, ließ unsere Abwehr nicht zu. Leider patzte unser Keeper bei einem 30m Freistoß einmal, und da man auch jetzt wieder klarste Chancen
ausließ, mußte man sich am Ende mit einem 1:1 Unentschieden begnügen.
Am Sonntagmorgen dann der Auftritt des Damenteams gegen die favorisierte SG Bramsche/Rieste. Bereits in der 5.Minute gelang Johanna Geers mit einem Fernschuß unter die Latte die 1:0 Führung. Danach kippte
das Spiel etwas, und der Gegner kam mit einem fulminanten 16m Schuß, bei dem die sehr gur aufgelegte
Torhüterin Saskia Schreip keine Chance hatte, der etwas glückliche Ausgleich. Unser Team ließ sich aber
überhaupt nicht beeindrucken, und ging bereits zwei Minuten später wieder in Führung, als Johanna Geers
einen 35m Freistoß unter die Latte des gegnerischen Gehäuses setzte. Kurz vor der Pause gelang dann noch der 3:1 Halbzeitstand, als wiederum Johanna Geers eine Freistoßflanke von Nadine Woltering tech-
nisch sehr anspruchsvoll aufnahm, und nach einem Solo eiskalt verwndelte. Nach dem Wechsel verflachte
das Spiel etwas. Talge ließ den Gegner kommen, und versuchte zu kontern, hatte dabei auch etwas Pech beim Abschluß. Die Defe´nsive um die starke Mittelachse Ayla Vennemeyer und Sandra Huslage stand aber
bombensicher, und ließ kaum etwas zu. In der 79.Minute fiel dann die endgültige Entscheidung. Johanna
Geers krönte ihren überzeugenden Auftritt mit ihrem vierten Treffer des Tages zum 4:1 Endstand. Nach
einem Einwurf in die Gasse von Nadine Woltering konnte Geers aus etwa sieben Meter sicher vollenden.
Insgesamt eine überzeugende Teamleistung, und wenn man im Spiel gegen Rulle mit dieser Formation hätte
spielen können, wäre man aus meiner Sicht auch als Sieger vom Platz gegangen. Die Formkurve des Teams von Coach Bernd Sander zeigt weiter steil nach oben.
Der Sonntagnachmittag stand leider für beide Herrenteams unter keinem guten Stern. Beide Teams mußten
in Schwagstorf ran, und während die 2.Herren verdient verlor, war die Niederlage der 1.Herren sehr un-
glücklich. Im Spiel der 2.Herren lag man stark ersatzgeschwächt bereits nach elf mit 0:2 hinten. Wieder
mal kam das alte Leiden durch, daß man schon zehn Minuten auf dem Platz war, doch geistig wohl noch in der Kabine. Auch in der Folgezeit bekam man auf den keineswegs sehr starken Gegner keinen Zugriff, und
man lag bereits zur Pause mit 0:4 im Hintertreffen. Nach dem Wechsel konnte man das Spiel jetzt wesent-
lich offener gestalten, ohne dabei jedoch eigene Torchancen produzieren zu können. Da man jedoch in den
letzten fünf Minuten noch zwei Tore kassierte, stand man am Ende mit einer 0:6 Niederlage da.
Im Anschluß spielte die 1.Herren gegen den Mitaufsteiger, den man in der letzten Saison noch zweimal
besiegen konnte. Ohne sechs Stammkräfte, und gegen den Schiedsrichter, kassierte man am Ende eine sehr
unglückliche 2:3 Niederlage. Nach ausgeglichenen ersten 25 Minuten ging man eine Minute später mit 0:1 in Rückstand, als man im eigenen Strafraum zur unzureichend klären konnte. Bis zur Pause konnte Arne Sander eine klare Chance nicht nutzen, und so ging man mit einem Rückstand in die Pause. nach dem Wechsel kam man besser in Die Partie, und bereits nach drei Minuten konnte Lukas Michels den Ausgleich erzielen. In der 60.Minute segelte ein Eckball des Gegners in unseren Strafraum, den ein Schwagstorfer
dann unbehindert einköpfen konnte. Talge machte jetzt Druck, doch verhalf ein Bock von Keeper Enrico
Rindt, der sonst gut hielt, dem Gegner in der 63.Minute per heber zum 3:1. Unser Team steckte niemals
auf, und kam in der 83.Minute durch Christian Bredekamp aus kurzer Distanz zum Anschlußtreffer, nach-
dem Arne Sander über links von der Grundlinie flach hereingezogen hatte. Man warf jetzt alles nach vorne, aber leider reichte es nicht mehr zum Ausgleich. Der Gegner ging über die gesamte Spielzeit nur
auf, die Socken, doch leider war der sehr schwache Referee nicht in der Lage, unsere Spieler zu schüt-
zen. Gelbe Karten gab es fünf an der Zahl für unsere Jungs, die man alle auch geben kann. Allerdings
waren es auf der anderen Seite einige zu wenig. Für unsere Jungs geht das Leben aber weiter, denn auch
mit einem Rumpfteam hat man aus meiner Sicht alles versucht, und alles gegeben.
Am kommenden Wochenende erwarten uns folgende Spiele mit Talger Beteiligung. Am Samstagmittag spielt
unsere D-Jugend gegen den Quakenbrücker SC. Nach zwei Spieltagen steht man ausgeglichen da, und hat nach der schwierigen Auftaktpartie in Gehrde im zweiten Spiel gegen Renslage absolut überzeugt. Eine
Standortbestimmung ist schwer zu bestimmen, da man den Gegner nicht kennt. Unsere Jungs werden sicher
wieder alles geben, um auch hier wieder als Sieger vom Platz zu gehen. Ausfallen wird wohl die ganze Herbstrunde unser Abwehrspieler Colin Glänzel, der sich einer Operation unterziehen mußte. Gute Besserung an dieser Stelle. Anstoß der begegnung im Warnefeldstadion ist um 13.00 Uhr.
Um 18.00 hat dann die 1.Herren Heimrecht gegen den absoluten Meisterschaftsanwärter aus Fürstenau. Nach
der Niederlage in Schwagstorf gilt es Wiedergutmachung zu betreiben, und den Gegner mit hoffentlich wieder vollständigem Personal zu ärgern. Unser Team ist als leichter Außenseiter zu betrachten, und hat
nichts zu verlieren.
Am Sonntagmorgen tritt die Damenmannschaft beim TUS in Badbergen an. Anders wie im vorletzten Jahr, als
man zweimal aufeinander traf, ist die Partie als völlig offen zu betrachten. Das Team von Trainer Bernd
Sander hat sich spielerisch weiter entwickelt, und muß sich in dieser Liga vor keinem mehr zu verstec-
ken. Nach dem Heimkehrerin Nicole Buffler ihren Spielerpaß im Warnefeldstadion abgegeben hat, wird man
in der Zukunft noch schwerer auszurechnen sein. Die Fans dürfen gespannt sein, ob sie schon bei der Partie in Badbergen auflaufen wird. Anstoß der Begegnung ist um 11.00 Uhr.
Direkt im Anschluß hat die 2.Herren Heimspiel gegen die SV DJK Schlichthorst. Der Gegner ist genau wie das Team von Trainer Hans Voß schlecht aus den Startlöchern gekommen. Ein Favorit ist in dieser Partie
schwer auszumachen, und wir dürfen ein ausgeglichenes Match erwarten. Anstoß dieser Begegnung im Warne-
feldstadion ist um 13.00 Uhr.
Die A-Jugend hat am nächsten Wochenende spielfrei, und kann fleißig weiter trainieren.
Ein Wort noch zur Sportplatzsituation. Platz zwei ist weiterhin gesperrt, und Platz drei(Jugendplatz)
ist eingesät, und nach Möglichkeit nicht zu betreten. Der gesamte Trainingsbetrieb findet also auf dem
Hauptplatz statt. Alle sechs Teams sind angehalten, die Strafräume möglichst schonend zu behandeln.



Das wars dann wieder für diese Woche - sportlich bleiben.


Bericht: Winfried Leidinger
aktuelles-Panorama_Platz.jpg































































































































moziloCMS 1.12 | Sitemap | Letzte Änderung: der vorstand (21.08.2016, 19:51:46) | Kami