A
< Mannschaft | Ergebnisse >


[tabelle|
< alle Termine >
<[eventlist ]
Damenteam verliert beide Spiele der Woche, 2.Herren verliert Derby.
Beim Doppelspieltag der Damen verliert man gegen Grafeld mit 0:7, und gegen Wallenhorst mit 2:3. Die 2.Herren kommt mit 1:7 in Gehrde unter die Räder.
Bereits am Mittwochabend spielte die Damenmannschaft auf Talge gegen den SV Grafeld. Vor der Pause konnte man noch recht gut mithalten. Nach zwei persönlichen Fehlern, die dann zu Gegentreffern führten,
lag man zur halbzeit mit 0:2 hinten. Nach dem Wechsel gab es defensiv einige Ungereimtheiten, die der Gegner allesamt ausnutzen konnte. Da man offensiv gegen die stark verteidigende Abwehr des Gegners kaum was zu bestellen hatte, ging das Spiel am Ende auch in der Höhe verdient mit 0:7 verloren.
Bereits am Freitagabend das nächste Heimspiel gegen den TSV Wallenhorst. In den ersten zwanzig Minuten hatte unser Team mehr vom Spiel, und ging in der 18. Minute, durch Saisontreffer Nr. 36 von Johanna Geers, völlig verdient mit 1:0 in Führung. In der Folgezeit ließ man klare Chancen ungenutzt, ließ aber
gleichzeitig hinten einiges zu. In der 21. Minute fiel der Ausgleich, nachdem mehrere Abwehrspielerin-
nen nicht klären konnten. In der 35. Minute patzte dann unser Libero, und der Gegner konnte in Führung
gehen. Kurz vor der Pause dann das 1:3, als ein abgefälschter 16 m Schuß unhaltbar in den Winkel fiel.
Nach dem Wechsel spielte unser Team auf ein Tor, der Gegner konnte nur noch ein paar Konter setzen, die aber allesamt nichts brachten. Mehr als der 2:3 Treffer zum Endstand sprang aber auch für Talge nicht heraus. In der 89. Minute konnte Ayla Vennemeyer eine Flanke von Johanna Geers im gegnerischen
Kasten vesenken. Eine unglückliche Niederlage, bei der das bessere Team leider als Verlierer den Platz
verlassen mußte.
Am Sonntag spielte die 2.Herren in Gehrde. Da alle vier Keeper ausfielen, mußte Andreas Kesse das Tor hüten, und machte seine Sache recht ordentlich. Ohne etliche Stammspieler, und fast alle schützenfestge
schädigt, gab es eine 1:7 Pleite. Zur Pause stand es 0:3 aus Talger Sicht, und nach dem Wechsel ging es
so weiter. Mehr als der Ehrentreffer zum zwischenzeitlichen 1:6 durch Julian Schnieder sprang leider nicht heraus.
In der kommenden Woche hat die 2.Herren ihre beiden finalen Spiele, die 1.Herren hat ebenso ihr letz-
tes Spiel, wie auch das Damenteam. Im Einsatz ist auch dei A-Jugend, die aber dann noch weitere drei
Spieltage zu absolvieren hat.
Am Mittwochabend empfängt die 2.Herren die Eintracht aus Neuenkirchen. Der Gegner steht in der Tabelle
unmittelbar vor unserem Team. Das Hinspiel ging unglücklich verloren, und man hofft auf Wiedergutma-
chung. Anstoß der Begegnung ist um 19.00 Uhr.
Am Samstagnachmittag hat die A-Jugend Heimrecht gegen die SG Hollenstede/Fürstenau/Schwagstorf. Es ist
bei optimalem Verlauf mit einem Spiel auf Augenhöhe zu rechnen, und vielleicht ist hier der ein oder andere Punkt zu holen. Anstoß der Partie ist um 15.00 Uhr.
Am Sonntag geht es dann richtig rund. Um 11.00 Uhr spielt das Damenteam beim Tabellenletzten in Quaken-
brück. Unter normalen Umständen sollte man hier als Sieger vom Platz gehen. Wenn man die Tabelle sehr
aufmerksam liest, hat man die Möglichkeit, noch zwei Mannschaften mehr hinter sich zu lassen, und die
Saison auf Platz 13 zu beenden. Damit wäre aus meiner Sicht das Saisonziel absolut erreicht.
Im Anschluß dann vor der Meisterfeier, und dem damit verbundenen Saisonabschluß der Aktiven folgen noch
zwei Heimspiele. Um 13.00 Uhr empfängt die 2.Herren die DJK Schlichthorst. Auch hier ist ein Duell auf
Augenhöhe zu erwarten, Das Team von Coach Hans Voß wird bestrebt sein, sich mit einem Sieg in die Som-
merpause zu verabschieden.
Ganz anders die Vorraussetzungen im Heimspiel um 15.00 Uhr. Die 1.Herrenmannschaft steht schon seit zwei Wochen als Meister, und Aufsteiger in die 1.Kreisklasse fest. Im Spiel gegen den QSC geht es für unser Team nur darum, sich mit einem Sieg, und sich damit ehrenvoll in die Sommerpause zu verabschieden
Was dann im Anschluß abgehen wird, das kann man nur erahnen. Aber der Verein hat seine Hausaufgaben gemacht, und im Warnefeld wird die Sau rausgelassen, so viel steht schon mal fest. Also gilt es am kommenden Sonntag: Runter vom Sofa, und nochmal alle Teams kräftig angefeuert.

Das wars dann wieder für diese Woche - sportlich bleiben.
Bericht: Winfried Leidinger





aktuelles-Panorama_Platz.jpg
moziloCMS 1.12 | Sitemap | Letzte Änderung: aktuelles (22.05.2016, 17:51:46) | Kami